Geschichte von TortoiseMerge

Während der Arbeit an TortoiseSVN war es jedes Mal sehr aufwendig, wenn jemand uns Patches mit Fehlerkorrekturen oder Erweiterungen zugeschickt hat, diese Patches auch einzubinden. Häufig waren die Patches veraltet und konnten mit dem Kommandozeilenprogramm https://unxutils.sourceforge.net/ nicht appliziert werden, da wir an den Dateien arbeiteten und diese manchmal bereits geändert waren.

Das war auch der Hauptgrund, weshalb TortoiseSVN keinen Befehl TortoiseSVNErstelle Patch implementiert hatte: Wir wollten statt der Patchdateien lieber die ganzen Dateien von den Anwendern haben, weil es für uns einfacher war, Änderungen auf diese Weise zum Projekt hinzuzufügen.

Also haben wir viel Zeit damit verbracht, das Internet nach einem guten grafischen Tool abzusuchen, das Patchdateien zu Projekten hinzufügen konnte. Aber alles, was wir fanden, war, dass ein solches Programm nicht existierte. Um eine lange Geschichte zu einem Ende zu bringen: Wir haben dann beschlossen, dass wir eben selbst eines schreiben müssen, wenn niemand ein solches Tool anbietet. So entstand TortoiseMerge.

Da TortoiseSVN schon die Subversion-Bibliothek benutzt, die gute Vergleichsfunktionen enthält, war es nur natürlich, dieselbe Funktionsbibliothek anstelle von GNU Diff für TortoiseMerge zu nutzen.

Mit Subversion 1.7 wurde der Befehl svn patch eingeführt, um einen Patch auf eine Arbeitskopie anzuwenden. TortoiseMerge verwendet nun dieselben Funktionen wie Subversion, um Unterschiede im Verhalten zu vermeiden.