Kontextmenüeinträge deaktivieren

Seit Version 1.5.0 können Sie in TortoiseSVN Kontextmenüeinträge deaktivieren (eigentlich nur verstecken). Da diese Funktion nicht leichtfertig, sondern nur mit gutem Grund genutzt werden sollte, steht dafür keine Benutzeroberfläche zur Verfügung und die Einstellungen müssen direkt in der Registrierung vorgenommen werden. Auf diese Weise können bestimmte Befehle vor Anwendern verborgen werden. Bitte beachten Sie, dass nur die Kontextmenüeinträge im Explorer verschwinden. Die Befehle stehen weiterhin per Kommandozeile oder auch in anderen Dialogen von TortoiseSVN selbst zur Verfügung!

Die Registrierungsschlüssel, welche die Information über die anzuzeigenden Kontextmenüs enthalten, heißen HKEY_CURRENT_USER\Software\TortoiseSVN\ContextMenuEntriesMaskLow und HKEY_CURRENT_USER\Software\TortoiseSVN\ContextMenuEntriesMaskHigh.

Jeder dieser Registrierungsschlüssel ist ein DWORD Wert, bei dem jedes Bit einem bestimmten Menüeintrag entspricht. Ein gesetztes Bit bedeutet, dass der Menüeintrag deaktiviert ist.

Tabelle C.1. Menüeinträge und ihre Werte

WertMenüeintrag
0x0000000000000001Auschecken
0x0000000000000002Aktualisieren
0x0000000000000004Übertragen
0x0000000000000008Hinzufügen
0x0000000000000010Änderungen rückgängig
0x0000000000000020Bereinigen
0x0000000000000040Konflikt lösen
0x0000000000000080Wechseln
0x0000000000000100Import
0x0000000000000200Export
0x0000000000000400Projektarchiv hier erstellen
0x0000000000000800Verzweigen/Markieren
0x0000000000001000Zusammenführen
0x0000000000002000Löschen
0x0000000000004000Umbenennen
0x0000000000008000Aktualisiere zu Revision
0x0000000000010000Vergleich
0x0000000000020000Zeige Log
0x0000000000040000Konflikt bearbeiten
0x0000000000080000Umplatzieren
0x0000000000100000Auf Änderungen überprüfen
0x0000000000200000Ignorieren
0x0000000000400000Projektarchiv betrachten
0x0000000000800000Annotieren
0x0000000001000000Erzeuge Patch
0x0000000002000000Patch anwenden
0x0000000004000000Revisionsgraph
0x0000000008000000Sperre
0x0000000010000000Sperre freigeben
0x0000000020000000Eigenschaften
0x0000000040000000Vergleiche mit URL
0x0000000080000000Nicht versionierte Objekte löschen
0x0000000100000000Alle zusammenführen
0x0000000200000000Vergleiche mit vorheriger Revision
0x0000000400000000Einfügen
0x0000000800000000Arbeitskopie hochstufen
0x0000001000000000Später vergleichen
0x0000002000000000Vergleiche mit "Dateiname"
0x0000004000000000Standard-Diff
0x2000000000000000Einstellungen
0x4000000000000000Hilfe
0x8000000000000000Über


Beispiel: Um die Umplatzieren, Nicht versionierte Objekte Löschen und die Einstellungen Menüeinträge zu deaktivieren, addieren Sie die zu den Einträgen gehörenden Werte zusammen:

  0x0000000000080000
+ 0x0000000080000000
+ 0x2000000000000000
= 0x2000000080080000

Der niedrige DWORD-Wert (0x80080000) muss dann in HKEY_CURRENT_USER\Software\TortoiseSVN\ContextMenuEntriesMaskLow, der hohe DWORD-Wert (0x20000000) in HKEY_CURRENT_USER\Software\TortoiseSVN\ContextMenuEntriesMaskHigh eingetragen werden.

Um die Kontextmenüeinträge wieder zu aktivieren, löschen Sie einfach die beiden Registrierungsschlüssel.