Die Versionsprüfung umleiten

TortoiseSVN überprüft alle paar Tage, ob eine neue Version zur Verfügung steht. Wenn das der Fall ist, erscheint ein Hinweis darauf im Übertragen-Dialog.

Abbildung C.1. Der Übertragen-Dialog mit der Aktualisierungsbenachrichtigung.

Der Übertragen-Dialog mit der Aktualisierungsbenachrichtigung.

Wenn Sie für viele Anwender in Ihrer Domäne zuständig sind, möchten Sie vielleicht, dass die Anwender nur von Ihnen freigegebene Versionen und nicht die jeweils neueste Version installieren. Deshalb sollte die Aktualisierungsbenachrichtigung nicht angezeigt werden, damit die Anwender die Software nicht selbst aktualisieren.

Versionen 1.4.0 und neuer von TortoiseSVN ermöglichen es Ihnen, die Aktualisierungsprüfung auf einen eigenen Server umzuleiten. Sie können den Registrierungsschlüssel HKCU\Software\TortoiseSVN\UpdateCheckURL (Zeichenkette) auf eine URL setzen, die auf eine Textdatei in Ihrem Intranet zeigt. Diese Textdatei muss das folgende Format haben:

1.9.1.6000
Eine neue Version von TortoiseSVN steht zur Verfügung!
http://192.168.2.1/downloads/TortoiseSVN-1.9.1.6000-svn-1.9.1.msi

Die erste Zeile in der Datei ist der Versionsstring. Sie müssen sicherstellen, dass er exakt mit der Version des TortoiseSVN-Installationspakets übereinstimmt. Die zweite Zeile enthält einen freien Text, der im Übertragen-Dialog angezeigt wird. Sie können hineinschreiben, was sie wollen, sollten jedoch bedenken, dass der Platz im Dialog beschränkt ist. Zu lange Zeilen werden abgeschnitten. Die dritte Zeile enthält die URL des neuen Installationspakets. Diese URL wird geöffnet, wenn der Anwender auf die Meldung im Übertragen-Dialog klickt. Sie können den Anwender auch zu einer Webseite statt direkt zum MSI-Installer leiten. Die URL wird mit dem Standard-Webbrowser geöffnet. Wenn Sie eine Webseite angeben, wird diese einfach angezeigt. Wenn Sie ein MSI-Paket angeben, wird der Browser den Anwender bitten, die Datei lokal zu speichern.