Projektarchivbetrachter

Vielleicht möchten Sie manchmal direkt im Projektarchiv Änderungen vornehmen, ohne eine Arbeitskopie zu haben oder gar auschecken zu müssen. In solchen Situationen kommt der Projektarchivbetrachter zum Einsatz. Was der Explorer und die überlagerten Symbole für Ihre Arbeitskopie sind, ist der Projektarchivbetrachter für das Projektarchiv.

Abbildung 4.63. Projektarchivbetrachter

Projektarchivbetrachter


Mit dem Projektarchivbetrachter können Sie Befehle wie kopieren, löschen, umbenennen, ... direkt im Projektarchiv ausführen.

Der Projektarchivbetrachter sieht dem Windows Explorer sehr ähnlich. Im Gegensatz zu diesem zeigt er den Inhalt eines Projektarchivs anstelle von lokalen Dateien an. Auf der linken Seite sehen Sie einen Verzeichnisbaum und auf der rechten Seite den Inhalt des gewählten Verzeichnisses. In der Adresszeile können Sie die URL des Projektarchivs sowie die Revision, die Sie betrachten wollen, angeben.

Ordner, die mit der svn:externals Eigenschaft eingeschlossen sind, werden auch im Projektarchivbetrachter angezeigt. Als Kennzeichnung dient ein kleiner Pfeil, um darauf hinzuweisen, dass sie nicht Teil des Projektarchivs sondern nur Verweise sind.

Wie im Windows Explorer können Sie auf die Spaltenköpfe klicken, um den Inhalt zu sortieren. In jedem der beiden Bereiche stehen Ihnen Kontextmenüs zur Verfügung.

Das Kontextmenü einer Datei erlaubt Ihnen:

Das Kontextmenü eines Ordners erlaubt Ihnen:

Wenn Sie im rechten Bereich zwei Ordner wählen, können Sie sich die Unterschiede entweder als Standard-Diff oder als Liste von Dateien anzeigen lassen, die Sie dann einzeln miteinander vergleichen.

Wenn Sie mehrere Ordner im rechten Bereich wählen, können Sie diese Ordner alle gleichzeitig in einen gemeinsamen Elternordner auschecken.

Wenn Sie zwei Marken wählen, die von derselben Basis erstellt wurden (typischerweise /trunk/), können Sie KontextmenüZeige Log... verwenden, um sich die Unterschiede zwischen den beiden Marken anzeigen zu lassen.

Externe Elemente (per svn:externals referenziert) werden im Projektarchivbetrachter auch angezeigt, und Sie können sich sogar die Ordnerinhalte anschauen. Externe Elemente sind mit einem roten Pfeil über dem Element gekennzeichnet.

Sie können mit F5 die Anzeige aktualisieren. Wenn Sie die Daten von Knoten, die bisher noch nicht geöffnet wurden, laden wollen, verwenden Sie dafür Strg+F5. Danach erfolgt das Öffnen eines Knotens ohne Verzögerung, da keine Informationen mehr über das Netzwerk geladen werden müssen.

Sie können den Projektarchivbetrachter auch für Ziehen und Ablegen Aktionen verwenden. Wenn Sie eine Datei aus dem Explorer in den Projektarchivbetrachter ziehen, wird sie in das Projektarchiv importiert. Wenn Sie auf diese Weise mehrere Objekte gleichzeitige importieren, wird jedes Objekt in einer eigenen Revision importiert.

Wenn Sie ein Objekt innerhalb des Projektarchivs verschieben wollen, ziehen Sie es einfach mit der linken Maustaste an seinen neuen Ort. Wenn Sie stattdessen eine Kopie erstellen wollen, halten Sie dabei die Strg Taste gedrückt. Beim Kopieren erhält der Mauszeiger, wie im Explorer, ein Plus Symbol.

Wenn Sie eine Datei oder einen Ordner an einen anderen Platz kopieren/verschieben und gleichzeitig einen neuen Namen vergeben möchten, können Sie die Datei oder den Ordner mit Rechts-Ziehen oder Strg-Rechts-Ziehen anstatt Links-Ziehen verschieben. In diesem Falle wird ein Umbenennen-Dialog angezeigt, in dem Sie den neuen Namen für die Datei oder den Ordner eingeben können.

Immer, wenn Sie auf diese Art Änderungen im Projektarchiv vornehmen, wird ein Logdialog angezeigt, in den Sie eine Meldung eingeben können. Wenn Sie versehentlich etwas verschoben haben, können Sie damit die Aktion abbrechen.

Manchmal werden Sie, wenn Sie einen Pfad öffnen wollen, eine Fehlermeldung anstelle der Details erhalten. Das kann daran liegen, dass Sie eine falsche URL angegeben haben, nicht über entsprechende Zugriffsrechte verfügen oder dass ein Serverfehler vorliegt. Wenn Sie diese Meldung z.B. in eine E-Mail kopieren wollen, machen Sie einen Rechtsklick darauf und wählen Sie KontextmenüFehlermeldung in die Zwischenablage kopieren oder einfach Strg+C.

Lesezeichen für URLs/Projektarchive werden unterhalb der aktuellen Ordner in der linken Baumansicht angezeigt. Sie können Dateien oder Ordner perRechtsklickZu Lesezeichen hinzufügen. Per Klick auf ein Lesezeichen wechseln Sie zum entsprechenden Projektarchiv beziehungsweise Ordner.