Zugriff auf das Projektarchiv

Um TortoiseSVN (oder einen anderen Subversion Client) nutzen zu können, benötigen Sie einen Ort, an dem Ihre Projektarchive liegen. Sie können diese entweder lokal anlegen und mit dem file:// Protokoll darauf zugreifen oder Sie können die Projektarchive auf einem Server anlegen und mit den http:// oder svn:// Protokollen darauf zugreifen. Die beiden Serverprotokolle können zusätzlich verschlüsselt werden. Dazu verwenden Sie entweder https://, svn+ssh:// oder svn:// mit SASL.

Wenn Sie einen öffentlichen Dienstleister, wie SourceForge benutzen oder Ihr Server bereits von jemand anderem eingerichtet wurde, gibt es nichts weiter zu tun. Blättern Sie weiter zu Kapitel 4, Anleitung zum täglichen Gebrauch.

Wenn Ihnen kein Server zur Verfügung steht und Sie alleine arbeiten oder wenn Sie Subversion und TortoiseSVN isoliert testen wollen, sind lokale Projektarchive für Sie die beste Wahl. Legen Sie einfach, wie in Kapitel 3, Das Projektarchiv ein lokales Projektarchiv auf ihrem Rechner an. Sie können den Rest dieses Kapitels überspringen und direkt zu Kapitel 4, Anleitung zum täglichen Gebrauch gehen.

Falls Sie in Erwägung gezogen haben, ein Projektarchiv für mehrere Benutzer auf einer Netzwerkfreigabe anzulegen, sollten Sie dies noch einmal überdenken. Lesen Sie in „Projektarchiv auf einer Netzwerkfreigabe“ nach, warum wir glauben, dass das eine schlechte Idee ist. Einen Server einzurichten ist nicht so schwierig, wie es klingt und wird ihnen höhere Zuverlässigkeit und eventuell auch höhere Geschwindigkeit bieten.

Detailliertere Informationen zu den Subversion Serveroptionen und wie man die beste Architektur für Ihre Situation wählt, finden Sie in dem Subversion Buch unter Serverkonfiguration.

In den frühen Tagen von Subversion war für die Einrichtung eines Servers ein sehr gutes Verständnis der Konfiguration erforderlich. In früheren Versionen des Handbuchs waren deshalb ausführliche Anleitungen zu dem Thema enthalten. Mittlerweile sind die Dinge jedoch einfacher geworden und es gibt bereits vorkonfigurierte Server mit fertigen Installationspaketen. Diese Verweise führen zu einigen Installationsprogrammen, die wir kennen

. Die neuesten Verweise finden sich stets auf der Subversion Webseite.

Weitere How To Anleitungen finden Sie auf der TortoiseSVN Webseite.