Vorwort

Inhaltsverzeichnis

Was ist TortoiseSVN?
Eigenschaften von TortoiseSVN
Lizenz
Entwicklung
Geschichte von TortoiseSVN
Danksagung
Lesetipps
In diesem Dokument verwendete Terminologie

Versionskontrolle ist die Kunst, die Kontrolle über Änderungen an Informationen zu behalten. Es ist seit langer Zeit ein unverzichtbares Hilfsmittel für Programmierer, die üblicherweise ihre Zeit damit verbringen, kleine Änderungen an Software vorzunehmen, um diese dann am nächsten Tag zurücknehmen oder zu prüfen. Stellen Sie sich ein Team von solchen Programmierern vor, die gleichzeitig am selben Projekt - und vielleicht sogar an denselben Dateien! - arbeiten und Sie können erkennen, warum ein gutes Versionskontrollsystem notwendig ist, um das mögliche Chaos im Griff zu behalten.

Was ist TortoiseSVN?

TortoiseSVN ist ein freies Open-Source-Programm für das Apache™ Subversion®-Versionskontrollsystem. Das heißt, TortoiseSVN verwaltet Dateien und Ordner über die Zeit. Dateien werden in einem zentralen Projektarchiv gespeichert. Das Projektarchiv entspricht einem normalen Dateiserver mit der Besonderheit, dass sämtliche Änderungen protokolliert werden. Dies erlaubt es, ältere Versionen von Dateien zurückzuholen und Änderungen über die Zeit zu verfolgen. Aus diesem Grund sehen viele Leute Subversion als eine Art Zeitmaschine an.

Einige Versionskontrollsysteme sind zugleich Konfigurationsmanagementsysteme (Software Configuration Management Systems, SCM). Diese Systeme sind speziell dazu ausgelegt, mit Quelltextstrukturen umzugehen und haben viele Funktionen, die spezifisch für die Softwareentwicklung sind - z.B. bestimmte Programmiersprachen zu verstehen oder Hilfsmittel für die Erstellung von Programmen zur Verfügung zu stellen. Subversion ist jedoch kein solches System; es ist so allgemein gehalten, dass es für jede Ansammlung von Dateien nutzbar ist, einschließlich Quellcode.